play pause stop rewind

Wer Lust hat: Musik: Nanci Griffith and Townes Van Zandt

Pfeil-links-neu-2018 Pfeil-neu-2018-rechts

  • Stacks Image 248
  • Stacks Image 228
  • Stacks Image 256
  • Stacks Image 240
  • Stacks Image 258
  • Stacks Image 226
  • Stacks Image 260
  • Stacks Image 254
  • Stacks Image 246
  • Stacks Image 298
Meine Arbeiten haben unter anderem und unabhängig vom Medium, gegenständliche, abstrakte, konkrete, illusionistische, expressive, symbolisch psychologische, dekorative Aspekte.
Sie sind
das Ergebnis des Erlebens und Verarbeitens äusserer und innerer Realitäten, Einbildungen und Vorstellungen, formuliert aus dem Wesen der Malerei.
Neben dem direkten Zugriff sind Auflösung und Neuorganisation kennzeichnend für meine Arbeitsweise.
Aus der Kindheit stammt mein Interesse für die "unbewußt abstrakte" Eigentümlichkeit der Volkskunst als Ausdruck starker innerer Gegensätze. Damals entstanden auch meine ersten Aquarelle vor/in der Natur, sowie Hinterglasbilder angeregt durch meinen Vater.